Kleines, grünes Monster

Mit Blitz aufgenommen, wäre sonst verwackelt. Es war schon recht dunkel und ein leichter Wind bewegte die Blätter.
Ebenfalls von der Natur farblich perfekt an seine natürliche Umgebung angepasst.

Teilen

Kommentare 4

  • Positionstechnisch finde ich das Bild gut. Das Blitzlicht ist halt nicht so meins, aber du sagtest ja bereits, dass es keine andere Möglichkeit gab. Vielleicht würde da noch etwas in der Nachbearbeitung gehen, aber wenn du mit dem Bild so zufrieden bist, dann ist das kein Muss.
  • Aus meiner Sicht genial,- prima getroffen.
  • Der Daumen zeigt hoch - gefällt mir ! Doch wollen wir ja fast nichts unkommentiert im Raum stehen lassen.
    Und deshalb wäre es meiner Ansicht nach möglich, das Hauptmotiv nicht so mittig stehen zu lassen. Mit der
    perspektivischen Korrektur könnte man es mehr nach rechts unten bringen, zumal die dann verlustig gehenden Bildteile
    ohnehin nicht so scharf und aussagekräftig sind. Falls das Potential nicht schon ausgeschöpft ist, probier es vielleicht mal selbst.
    Nach unten ziehen bis zum linken ersten Blattstilansatz, nach rechts ziehen bis dahin, wo der obere Stil endet. Dann verschwindet auch die "Raupe" unten rechts und das Bild bleibt in seinem Format.
    • Erst mal danke für deinen Kommentar und Tipps. Hatte selbst auch etwas rumprobiert mit dem Zuschnitt. Letzt endlich hatte ich mich für diese Variante entschieden. Hier sitzt das Auge im Schnittpunkt der Drittel Regel. Vielleicht wäre es vom Fotografischen her richtiger gewesen den Hüpfer weiter links unten zu platzieren, von wegen aufsteigenden Ast und so, aber ich war mir da nicht sicher. Das Blattwerk rechts unten hätte ich natürlich wegnehmen könne, hab ich aber schlichtweg übersehen. :(